Website Fehler

Die häufigsten Fehler auf einer Website

1. Die Markenbekanntheit beeinträchtigt die Usability

Warum passiert das?

Meist wird hier mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet, um eine Werbekaqpange zu entwicklen für den Aufbau oder die Neugestaltung der Website. Um sich von der Konkurrent abzuheben, wird hier viel Wert auf Wiedererkennbarkeit gelegt.

Wie schaut das aus?

Die Website sieht hier eher wie eine Printanzeige aus. Durch große Fotos und prägnanten Text werden die klaren Handlungsaufforderungen und Navigationszeichen unterdrückt.

Was kann man dagegen tun?

Um dies zu vermeiden muss nicht auf Markenpräsenz verzichtet werden. Wichtig hierbei ist, dass Sie ein klares Ziel, beim Aktualisieren der Website, vor Augen haben. In erster Linie müssen Sie wissen was Ihre Besucher auf Ihrer Website suchen. Wenn die Nutzer bereits auf Ihrer Website sind, ist die Markenpräsenz bis zu einem gewissen Grad bereits erfolgreich.

2. Viel zu viel Content

Warum passiert das?

Wenn sie eine alte Website haben, wo mehrere Teams Content posten, kann es ziemlich voll werden. Zusätzlich werden keine Inhalte gelöscht und somit sammelt sich Content der letzen Jahre an und es wird schwieriger die Website zu erhalten.

Wie schaut das aus?

Wenn viel Content auf einer Website ist wird das Menü sehr groß, die Linklisten sehr lang und es tauchen viele überhalte Designtrends auf, um den Content irgendwie zu verwalten.

Was kann man dagegen tun?

Die größte Herausforderung hierbei ist es, den Content zu behalten aber die Website so „klein“ möglich zu machen.

Zuerst ist es wichtig, dass Sie die meist besuchten Inhalte herausfinden und sich dann auf  die Top 15% Ihres Contents konzentrieren. Stellen Sie sicher, dass diese Inhalte einfach zu finden sind. Eine gute Suchfunktion erleichtert es dem Benutzer die richtigen Inhalte zu finden.

3. Annehmen, dass die Besucher alles bereits wissen

Warum passiert das?

Dadurch dass alle Personen in Ihrer Firma bereits wissen was Ihr Produkt macht und weshalb es gut ist, ist es beinahe unmöglich geworden das Produkt aus den Augen eines unwissenden Besuchers zu betrachten.

Wie schaut das aus?

Es werden keine nähren Informationen über das Produkt geliefert. Es wird nicht beschrieben wieso Ihr Produkt so gut ist oder weshalb der Besucher seine jetzige Lösung dafür aufgeben sollte.

Was kann man dagegen tun?

Durch Kommunikation mit Ihren Kunden finden Sie heraus, welche Worte sie verwenden, um Ihr Produkt oder deren Problem zu beschreiben. Konzentrieren Sie sich auf die Lösung des Problems und nicht auf die Werkzeuge Ihres Produktes.

4. Keine klaren Handlungsauforderungen

Warum passiert das?

Dies geschieht meistens, wenn keine Werbeagentur eingebunden ist. Die Designer kümmern sich um das Aussehen und die Entwickler, dass die Website funktioniert. Sie haben eine Website, welche gut aussieht und funktionsfähig ist, aber welche nicht mit einem Publikum getestet wurde.

Wie schaut das aus?

Es kann viele Formen annehmen, aber das Fehlen eines Links oder eines Buttons in der oberen Hälfte der Homepage ist ein klarer Indikator.

Was kann man dagegen tun?

Was sticht auf der Website hervor?

Lassen Sie sich durch einen Außenstehenden sagen, was hervor sticht und auf was man klicken könnte. Auf einer guten Seite sollte die Aktion so klar sein, dass sie unbewusst funktioniert.