E-Commerce

Die beliebtesten Fehler im E-Commerce

Als Onlinehändler können Ihnen viele Fehler unterlaufen. Online ist dies gravierender, zumal die Konkurrenz nur ein Klick oder eine Google Suche entfernet ist. Allerdings können Sie schon mit geringem Aufwand Ihre Kunden glücklicher machen. Viele Fehler lassen sich durch einige Vorüberlegungen beim Erstellen des Shops und durch die Wahl der richtigen Tools vermeiden.

Die beliebtesten Fehler

1. Schlechte Produktbeschreibung

Die Beschreibung Ihres Produktes ist die Grundlage der Kaufentscheidung von Ihren Kunden. Aufgrund dessen entscheiden sie ob sie Ihr Produkt kaufen wollen oder nicht. Deswegen sollten Sie hierbei nicht nur darauf achten, dass der Inhalt korrekt ist, sondern auch, dass die Kunden schnell alle wichtigen Informationen finden können.

2. Produkte unpassend vergleichen

Die Konsistenz bei der Produktbeschreibung ist besonders wichtig, wenn Sie einen tabellarischen Vergleich anbieten. Sie sollten hier dafür sorgen, dass der Kunde keine Widersprüche liest oder Unterschiede angezeigt bekommt, wo gar keine sind. Die tabellarischen Daten sollten herstellerübergreifend konsistent sein.

3. Unübersichtlichkeit

Solange Sie nicht Amazon sind, sondern nur ein „normaler“ Onlinehänder, sollten Sie auf die Übersichtlichkeit Ihrer Produktdarstellung achten. Es gilt die Keep-it-simple Regel. Hierbei können Templates Ihnen dabei helfen, damit Sie die Übersicht behalten.

4. Verwirrende Regelungen

Die Kunden wollen so einfach und schnell wie möglich die Regelungen für den Rückversand finden. Deswegen sollten Sie darauf achten, dass Ihre Regelungen zum einen schnell gefunden werden können und zum anderen nicht kompliziert sind.

Wollen Sie mehr Fehler im E-Commerce erfahren?